Festool Rebranding  —  2018

Eine Marke schärfen, ohne ihre DNA zu verändern. Intern. Extern. Und international.

Branding

Eine Marke schärfen, ohne ihre DNA zu verändern. Die Herausforderung beim Re-Branding. Einzelne Elemente bleiben bestehen. Die Anordnung jedoch neu definiert. Die Marke Festool rückt weiter in den Fokus. Und die Kommunikation wird einfacher. Intern. Extern. Und international. Kurz: Das Profil wird neu ausgerichtet. Und der Erfolg weiter ausgebaut.

Branding

Festool Rebranding  —  2018

Ein Gestaltungselement. Viele Funktionen. Das Logo rückt in den Fokus. Verknüpft es mit dem Produkt.

PRINT

Smarte Brand. Smarte Kampagne.

Der Unterschied zwischen Designagentur und mitdenkener Designagentur ist: in der einen bekommst du einen schicken Katalog. Wie bestellt. In der anderen ein smartes Konzept. Wie Festool. Wo wir in Workshops und Werkstattgesprächen genau hingehört haben. Fazit: dem Automotive-Bereich des Elektrowerkzeugherstellers fehlt etwas Entscheidendes. Sie besitzen mit der ‚Profitzone’ zwar ein gutes Marketingtool. Aber das reicht weder, um den eigenen Vertrieb zu entfachen. Noch, um bei den avisierten Kunden - den KfZ-Werkstätten - die Tore hochgehen zu lassen.

Also konzipieren wir eine Story. Transferieren das trockene Thema in ein aufregendes Umfeld. Die Rennsportwelt mit ihrer High-End Story. Emotional weil sexy weil sportlich. Und plötzlich sind wir auf Augenhöhe mit Mechaniker und Werkstattbesitzer. Und die sind gesprächsbereit. Offen für Argumente: warum es sich lohnt, in Festool zu investieren.

Sowas kann kein Katalog. Sowas kann nur ein kreatives Konzept. Und sowas machen wir am liebsten. Bilder schaffen. Und Begehrlichkeit. Und Sexyness. Denn so macht man Marken stark.